KNX Smart Home als EFH

KNX – das smarte Bussystem gibt es bereits seit über 30 Jahren.

Damals war es ausschließlich für den Gewerbebau gedacht. Keiner konnte sich vorstellen, dass KNX Systeme auch Einzug in Einfamilienhäuser erhalten. Im Grunde ist es wie damals beim Thema Computer. Niemand konnte sich vorstellen, dass jeder Haushalt, am Ende womöglich gar jede Person, einen Computer besitzen würde. Nun hat fast jeder seinen Minicomputer überall dabei – das Smartphone.

Mit dem Aufkommen dieser kleinen Alltagshelfer, sowie einer immer größer werdenden Auswahl an Apps, wird auch die Nachfrage nach einem smarten Eigenheim immer größer, welches sich im Idealfall mit genau diesen Apps verbinden lässt.

Aber macht die smarte KNX Technik in Einfamilienhäusern auch Sinn?

Wir sagen ganz klar: JA!!!

Smart Home im Einfamilienhaus macht nicht nur Sinn, sondern ist eigentlich ein absolutes Muss. Denn, das intelligente Haus passt sich individuell an ihren Lebensstil an.
Kurz gesagt: Ihr Einfamilienhaus mit KNX Technologie denkt sogar für Sie mit.

Hat KNX Technik auch Nachteile?

Viele fürchten vermeintlich hohe Kosten. Was aber ist bei der Installation eines KNX Systems im Einfamilienhaus so teuer?  Das Problem: Sie kostet viel Zeit.

Klimafreundlich
Die Heizung wird gesteuert, Energie wird nicht mehr verschwendet, Möglichkeiten der Einspeisung eigener Energien z.B. Solarenergie
Sicherheit
Kameras, Panikschalter, automatische Abschaltung aller Geräte beim Verlassen des Hauses z.B. Herd Bügeleisen usw.
Förderung vom Staat
Es gibt verschiedene Formen der Smart Home Förderung: BAFA & KFW Förderung.

Wo sind die Kosten bei KNX im Einfamilienhaus verborgen?

Da diese Form der Haustechnik sehr umfangreich in der Planung, sowie in der Ausführung und Programmierung ist, nimmt das Projekt sehr viel Zeit des Elektrikers/ der Elektrofirma in Anspruch und diese, muss eben bezahlt werden. Denn wie heißt es so schön: Zeit ist Geld.

Noch dazu sind viele Elektriker mit dem Thema KNX überfordert, da sie sich nicht Smart Home in Einfamilienhäusern spezialisiert haben oder nur wenig Erfahrung mitbringen. Diese raten den Bauherren mangels eigener Kompetenzen sogar häufig davon ab.

Fazit: Das Teuerste an der Sache ist die Zeit des Elektrikers/ der jeweiligen Firma. Und da kommen wir ins Spiel.

KNX im Einfamilienhaus

Überlass‘ die KNX Topologie, bzw. den KNX Aufbau deines Einfamilienhauses einfach uns – du darfst bauen!

Haben Sie schon einmal vom Hersteller Loxone oder der KNX Topologie gehört oder sich mit KNX, der Verkabelung von Schaltschränken für Einfamilienhäuser bzw. deren Aufbau beschäftigt?

Nein? Dafür haben Sie uns!

Wir haben ein Konzept entwickelt, bei dem der Bauherr sich mit Themen wie Topologie oder Aufbau gar nicht erst auseinandersetzen muss. Sie als Bauherr investieren lediglich aktive Arbeitszeit. Die Planung und den Bau des KNS Schaltschranks für das Einfamilienhaus überlassen Sie uns. Zusätzlich zum quasi „KNX-Set“ gibt es einen technischen Support, sowie sehr viel fachliches Know-How, Kontrolltermine auf der Baustelle und die abschließende Inbetriebnahme mit Mess-Protokoll, sodass damit beide Seiten abgesichert sind.

Das eigentlich Zeitaufwendigste, wie Schlitze fräsen, das Verlegen der Rohre und der Leitungen, machst du, lieber Bauherr, selbst. So schaffen wir es, die Kosten um ein Vielfaches zu reduzieren und somit einen weiteren Bauherrn glücklich zu machen.

Unser Erfolg gibt uns recht, in den letzten 1 ½ Jahren haben wir mehr als 60 Bauherren betreut, die jetzt nach und nach fertig werden. Auf unserem YouTube-Kanal findest du immer wieder neue Interviews mit unseren Bauherren und Bauherrinnen, die von ihrer Erfahrung mit unserem DIY Konzept berichten.

Starte jetzt mit uns in dein KNX Smart Home Projekt!

Menü